Die Tatrastraßenbahn-Wagen des Typs T2D/B2D. Henry Peters

Art.Nr.: 901-954

EUR 18,69

  • Gewicht 0.45 kg

Inhalt

Verlag Dirk Endisch 2009, 112 Seiten, 106 Abbildungen, 2 Tabellen, 8 Zeichnungen, Format 17 x 24 cm, Hardcover, gebunden.

Aufgrund der Vereinbarungen des Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe stellte die DDR Ende der 1960er-Jahre die Produktion von Straßenbahnwagen ein. Den Bedarf an neuen Fahrzeugen deckten die Verkehrsbetriebe der DDR nun durch Importe aus der CSSR. DAS CKD-Werk Prag-Snichow entwickelte auf der Grundlage des Gotha-Wagens T2-62/65 den Typ T2D/B2D, von dem bis 1968 insgesamt 116 Exemplare gebaut wurden. Henry Peters beschreibt erstmals die Geschichte des Typs T2D/B2D.

Inhalt:

Einleitung

CKD - Ein geschichtlicher Abriss

Wie alles begann

Der kurze Weg zum Musterwagen

Noch ein Fahrschulwagen

Die drei Spezialisten

...wenn man Kraftstoff sparen muss!

Der Aufbau und andere Details: ...über den mechanischen Teil, ...über den elektrischen Teil

Was wäre wenn...

Was nach der "Wende" übrigblieb

Aus dem Betriebsalltag

Die Fabriknummern der Tatra-Wagen der Typen T2D und B2D

Epilog

Anhang: Abkürzungsverzeichnis, Quellen und Literatur