Baureihe 50.40. Die Neubau-50er der Deutschen Reichsbahn. Dirk Endisch

Art.Nr.: 901-111

EUR 20,56

  • Gewicht 0.53 kg

Inhalt

Verlag Dirk Endisch 2010, 144 Seiten, 87 Abbildungen, 23 Zeichnungen, 39 Tabellen, Format 17 x 24 cm, Hardcover, gebunden.

Der erste Typenplan für Neubau-Dampfloks der Deutschen Reichsbahn in der DDR sah die Beschaffung einer 1´Eh2-Maschine mit 18 t Achsfahrmasse vor. Nach langwierigen Diskussionen beschloss die DR 1954 die Beschaffung der Baureihe 5040. Um Kosten und Zeit bei der Entwicklung zu sparen, wurden viele Komponenten der Personenzug-Dampflok der Baureihe 2310 übernommen. Insgesamt 88 Exemplare der Baureihe 5040 stellte die DR bis Anfang 1961 in Dienst.

Allerdings war der geschweißte Blechrahmen der Baureihe 5040 zu schwach dimensioniert, was hohe Unterhaltungskosten verursachte und schließlich zu einer relativ frühen Ausmusterung der leistungsfähigen Maschinen führte. Bereits 1980 wurden die letzten Loks abgestellt. Das Buch beschreibt detailliert Geschichte, Technik und Einsatz der Baureihe 5040.

Inhalt:

Die Entwicklung der Baureihe 50.40: Die Deutsche Reichsbahn nach dem Zweiten Weltkrieg, Das Neubaulok-Programm und die neuen Baugrundsätze, Die neue Güterzuglok entsteht, Messtechnische Untersuchungen, Die Serienproduktion

Die Technik der Baureihe 50.40: Der Kessel, Die Mischvorwärmer-Anlage Bauart IfS, Der Rahmen, Das Laufwerk, Das Triebwerk und die Steuerung, Die Bremse, Die Sondereinrichtungen, Der Tender der Bauart 2´2´T 28, Die Bauartänderungen, Fertigungsmängel und Konstruktionsfehler

Der Betriebsmaschinendienst: Die Entwicklung des Bestandes, Die Unterhaltung, Die Rbd Schwerin, Die Rbd Greifswald, Die Rbd Halle (Saale), Die Rbd Dresden, Die Rbd Cottbus, Heizloks und Dampfspender in der volkseigenen Industrie

Schlussbetrachtung: Zu schwacher Rahmen

Anhang: Abkürzungsverzeichnis, Quellen und Literatur

Meinungen zum Buch: "(...) gelingt Dirk Endisch (...) eine technikgeschichtlich exakte, faire Bewertung der DR-Neubaulok." MIBA 7-2010.