Das Bahnbetriebswerk Brandenburg. Dirk Endisch & Jens-Peter Fried

Art.Nr.: 903-479

EUR 31,00
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,86 kg

Produktbeschreibung

Verlag Dirk Endisch 2021, 256 Seiten, 227 Abbildungen, 129 Tabellen, 9 Gleispläne, Hochformat 17 x 24 cm, gebunden.

Die Geschichte des Bahnbetriebswerkes (Bw) Brandenburg begann 1846, als die Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn (BPME) in der Havelstadt eine Maschinenstation in Betrieb nahm, die ab 1880 der Preußischen Staatsbahn unterstand. Ab 1913 entstand eine neue Stationsschlosserei, die ab 1. Februar 1922 den Status eines Bahnbetriebswerkes besaß. Das Bw Brandenburg bespannte mit seinen Fahrzeugen zunächst nur Züge auf der Hauptstrecke Berlin–Magdeburg. Erst mit der Übernahme der ehemaligen Brandenburgischen Städtebahn (BStB) durch die Deutsche Reichsbahn (DR) am 1. April 1949 gewann die Dienststelle an Bedeutung. Mit dem Zusammenbruch des Schienenverkehrs ab 1990 verlor die Dienststelle schnell an Bedeutung. Heute existiert in der Havelstadt nur noch eine Personaleinsatzstelle der DB Regio AG. Das Buch dokumentiert detailliert die Entwicklung und den Lokeinsatz des Bw Brandenburg sowie der Außenstellen in Belzig, Brandenburg-Altstadt, Ketzin, Lehnin, Roskow und Potsdam.

Inhalt:
Die Stadt Brandenburg an der Havel


Die Eisenbahn in der Havelstadt
   Die Eisenbahn erreicht Brandenburg
   Unter Verwaltung der Preußischen Staatsbahn
   Brandenburg wird Eisenbahnknoten
   Von der Preußischen Staatsbahn zur Reichsbahn
   Immer an der Leistungsgrenze
   Niedergang und Modernisierung

Von der Maschinenstation zur Personal-Einsatzstelle
   Die Maschinenstation der BMPE
   Die Stationsschlosserei der Preußischen Staatsbahn
   Das Bw Brandenburg
   Ausbau in kleinen Schritten
   Vom Bahnbetriebswerk zur Personaleinsatzstelle

Der Betriebsmaschinendienst
   Die Anfangsjahre
   Preußische Gattungen
   Die ersten Einheitsloks
   Hochburg der Baureihe 52.80
   Traktionswechsel im Rangier- und Reisezugdienst
   Der lange Abschied von der Dampflok
   Nur noch Dieselloks
   Zu viele Triebfahrzeuge, zu wenig Leistung

Die Außenstellen
   Der Betriebsteil Brandenburg-Altstadt
   Die Einsatzstelle Ketzin
   Die Einsatzstelle Belzig
   Die Einsatzstelle Lehnin
   Die Einsatzstelle Roskow
   Die Einsatzstelle Potsdam

Anhang
   Abkürzungsverzeichnis
   Quellen und Literatur
 

Downloads