Das Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna - Museumsführer. Rolf Georg, Achim Schönberger & Reinhard Schönberger

Art.Nr.: 902-811

EUR 12,90
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,47 kg

Produktbeschreibung

Achristo 2021, 170 Seiten, 275 Abbildungen (fast alle in Farbe), Hochformat 17 x 24 cm, Broschur, Klebebindung.

Als am 4. März 1983 die Grube Fortuna bei Wetzlar als letztes Eisenerzbergwerk des Lahngebietes stillgelegt wurde, gründete sich bald darauf, am 16. Mai 1983, der "Förderverein Besucherbergwerk Fortuna e.V.", der es sich zur Aufgabe machte, das Bergwerk als Besucherbergwerk zu erhalten und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses Ziel konnte erreicht werden, als am 1. April 1985 die Anlage durch den Lahn-Dill-Kreis übernommen wurde. Am Pfingstmontag 1987 wurde der Besucherbetrieb aufgenommen. Als eines der ganz wenigen Besucherbergwerke verfügt es über eine Schachtbefahrung.

Um die Attraktivität des Besucherbergwerkes weiter zu steigern, entstand der Plan, neben dem Besucherbergwerk Fortuna ein Feld- und Grubenbahnmuseum zu errichten. Im Jahre 1986 konnte die erste Feldbahnlokomotive übernommen werden. Im Laufe der Jahre wuchs der Lokbestand auf 61 Lokomotiven - überwiegend Grubenlokomotiven - und eine große Anzahl an Wagen mit 600 mm Spurweite an. Parallel dazu entstanden zwei Museumshallen und eine landschaftlich reizvolle Fahrstrecke, auf der die zum größten Teil betriebsfähigen Fahrzeuge eingesetzt werden können. Auch gibt es regelmäßige Fahrtage, an denen Kleinbahn- und Grubenbahnzüge verkehren, um die Fahrgäste zu befördern.

In diesem Museumsführer werden die Geschichte, die Anlagen und die Fahrzeuge des Feld- und Grubenbahnmuseums Fortuna detailliert beschrieben. Für die Spezialisten unter den Lesern werden in Tabellenform alle - auch die inzwischen an andere Sammlungen weitergegebenen - Fahrzeuge mit ihren Lieferdaten und technischen Angaben aufgelistet.

Inhalt:

01 - Vorwort ........................................................................................ 6
02 - Was sind Feld- und Grubenbahnen?............................................. 7

Das Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna (FGF)
03 - Selbstführung durch das Museum .............................................. 21
04 - Gebäude und Anlagen des FGF ................................................... 25
05 - Arbeiten im Förderverein Grube Fortuna ................................... 33
06 - Gleisanlagen und Fahrbetrieb ..................................................... 45

Die Fahrzeugsammlung des FGF
07 - Lokomotiven ............................................................................... 55
08 - Wagen ......................................................................................... 123
1. Kleinbahnwagen ............................................................................. 123
2. Feldbahnwagen .............................................................................. 130
3. Grubenbahnwagen ......................................................................... 135
4. Förderwagen aus dem Steinkohlebergbau ................................... 143
5. Personenwagen für Untertagebetrieb .......................................... 144
09 - Sonderfahrzeuge ....................................................................... 147
1. Schienengebundene Sonderfahrzeuge ......................................... 147
2. Gleislose Sonderfahrzeuge ............................................................ 148
10 - Lokomotiven des Feld- und Grubenbahnmuseums (Tabelle) ... 153
Abgegebene Lokomotiven des Feld- und Grubenbahnmuseums ..... 157
11 - Wagen des Feld- und Grubenbahnmuseums (Tabelle) ............. 159
Bildnachweis ....................................................................................... 169
Verwendete Literatur ......................................................................... 170

Downloads