Die Feldbahn Band 14: Nordwestdeutschland. Andreas Christopher

Art.Nr.: 902-732

EUR 29,50
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,54 kg

Inhalt & Beschreibung

Zeunert 2015, 128 Seiten, 208 Farbfotos, 16,5 x 24,0 cm, mit Fotos aus dem Nachlass von Winfried Barth und Fotos von Walter Listl.

Winfried Barth (1963-1994) war einer der Pioniere der Feldbahnfotografie. Schon in den 1980er-Jahren war die Stilllegung von Feldbahnen in vollem Gange. Winfried Barth hat damals noch rechtzeitig zahlreiche Feldbahnen besucht, fotografiert und dokumentiert. Aus seinem Nachlass entstand ein Bildband mit einmaligen Aufnahmen, die heute nicht mehr aufgenommen werden können, weil bis auf zwei alle vorgestellten Feldbahnen nicht mehr existieren.

Dieser Band 14 der Buchreihe DIE FELDBAHN über Feldbahnbetriebe aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ist vorwiegend als Bildband konzipiert, wobei natürlich die in den Fotos vorgestellten Betriebe aber auch kurz beschrieben werden. Auch Loklisten sind beigefügt, in denen die Lokomotiven enthalten sind, die bei den Betrieben zum Zeitpunkt der Besuche gegen Mitte der 1980er-Jahre und später vorhanden waren.

Neben den Fotos von Winfried Barth stammt darüber hinaus eine Reihe von Aufnahmen von dem Berufsfotografen Walter Listl, die bei einer Reihe von Beiträgen wertvolle Ergänzungen sind.

Eine norddeutsche Besonderheit sind die Küstenschutzbahnen, von denen drei in diesem Buch vorgestellt werden. Daneben hat in Vergangenheit und auch noch heute die Ziegelindustrie erhebliche Bedeutung. Und natürlich gab es (und gibt es teilweise noch) in Norddeutschland zahlreiche Torfbahnen. Unter den sonstigen Betrieben befinden sich sehr interessante Feldbahnen in einem Steinbruch, einem Zellstoffwerk.

Der Feldbahnfreund findet unter den Abbildungen dieses Buches einmalig wertvolle Schätze, die Winfried Barth damals oft unter erheblichen Mühen aufgenommen hat. Es sind unwiederholbare Zeitdokumente der Feldbahngeschichte.