Die Stärkste: SBB Re 6/6 - Sechsachsige Güterzuglok Re 620. Thomas Estler

Art.Nr.: 903-137

EUR 34,95
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,56 kg

Inhalt & Beschreibung

Edition Lan, 144 Seiten, ca. 150 Farb- & Schwarzweißabbildungen, Hochformat 16,5 x 23,5 cm, Hardcover, gebunden.

Die erste Re 6/6-Lok konnte im Juli 1975 in Betrieb genommen werden, die letzte gelangte im Dezember 1980 zur Ablieferung. Sie verfügen über 10 600 PS und gelten noch immer als stärkste Schweizer Lokomotiven. Nur die heute nicht mehr funktionsfähige, im Verkehrshaus stehende «Landilok» Ae 8/14 überbot diese Leistung noch um 500 PS. Insgesamt wurden 89 Maschinen für die SBB gebaut. Sie gehören heute zur SBB-Cargo und kommen noch immer am Gotthard sowie vor Güterzügen in anderen Landesteilen der Schweiz zum Einsatz.

Zwischen 1955 und 1975 besorgten die Lokomotiven der Baureihe Ae 6/6 praktisch den gesamten Schwerverkehr auf der Gotthardachse. Als nächster Schritt stand in den 1970er-Jahren die Beschaffung einer leistungsstarken Lokomotive mit hoher Kurvengeschwindigkeit und besseren Grenzhaftreibwerten auf dem Programm.