Alte Meister der Eisenbahn-Photographie: Thomas Frister. Ostthüringen, Vogtland und Westsachsen 1969 bis 1990

Art.Nr.: 903-451

EUR 27,85

  • Gewicht 0.9440 kg

Inhalt

EK-Verlag 2018, 160 Seiten, 180 Schwarzweiß-Abbildungen, Hardcover, gebunden, Querformat 26 x 21,5 cm.

Erstmals stellt der EK-Verlag in der Reihe „Alte Meister der Eisenbahn-Photographie“ einen Vertreter der Nachkriegsgeneration unter den Eisenbahnfotografen vor, der in der Epoche des Traktionswandels den Eisenbahnbetrieb in Ostthüringen, dem Vogtland und Westsachsen in der klassischen Schwarz-Weiß-Fotografie dokumentiert hat.

Aufnahmen aus dem Blickwinkel des Lokpersonals, Motive aus den Bahnbetriebswerken und Bahnhöfen werden von zahlreichen Landschaftsmotiven ergänzt, die die ganze Vielfalt der Reichsbahn in dieser Region zeigen. Neben verschiedenen Kapiteln zum Thema Dampflokomotiven erinnert das Buch auch an „U-Boot“, „Taigatrommel“ und „Ludmilla“, an die V 180 aus Babelsberg oder die Schnelltriebwagenverbindung „Karola“. Lokschuppen und Heizhäuser werden gezeigt, ebenso Lokpersonal bei der Arbeit, Motive zwischen Saaleck und Probstzella, „Personenzüge mit Güterbeförderung“ und de rege Betrieb am Bogendreieck zwischen Werdau und Zwickau. Sonderfahrten der damaligen Zeit runden den Rückblick ab.