Unterwegs im Thumer Schmalspurnetz Teil 5: Winterbetrieb auf den Thumer Schmalspurstrecken und andere Eisenbahngeschichten aus dem Greifensteingebiet

Art.Nr.: 901-652

EUR 19,90
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,32 kg

Artikel ist voraussichtlich lieferbar ab 30.11.2021


Inhalt & Beschreibung

FHWE, 64 Innenseiten, ca. 100 Farb- & 10 Schwarzweißfotos, Broschüre, A4-Format, Rückstichklammerung.

Auf der Hormersdorfer Höhe hatte die Thumer Schmalspurbahn besonders oft mit Kälte und Schnee zu kämpfen. Schneeverwehungen machten den Zügen immer wieder zu schaffen. Egal, ob vereiste Spurrillen oder zugewehte Geländeeinschnitte: Bei heftigem Winterwetter ging bei den Thumer Schmalspurbahnen nichts mit Routine. "Stapelten" sich auf dem Bahnhofsgelände von Thum die Schneemassen derart, dass die Eisenbahner nicht mehr wussten, wohin damit, wurde die weiße Pracht kurzerhand in einen offenen Güterwagen verladen, ein paar hundert Meter die Strecke hinunter in Richtung Wilischthal gefahren und dort in den Jahnsbach gekippt. Für den Thumer Schneepflug mitsamt seines Begleiterwagens gab es im Winter sowieso immer viel zu tun.

Erleben Sie diese und weitere Aspekte und Geschichten des Winterbetriebes auf den Thumer Schmalspurstrecken in Broschürenform mit - im Original ist es seit rund 50 Jahren leider nicht mehr möglich. Und daran ist nicht nur der Klimawandel schuld, sondern vordergründig die Tatsache, dass es die Thumer Schmalspurstrecken so lange schon nicht mehr gibt.