Eisenbahn-Kurier Themen 62: Hamburg - Berlin 1846-2021

Art.Nr.: 903-339

EUR 14,80
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,35 kg

Inhalt & Beschreibung

EK-Verlag 2021, 100 Seiten, zahlreiche Farb- & Schwarzweißabbildungen, A4-Heftformat, Klebebindung.

Berlin und Hamburg, Hauptstadt und Hafenstadt, das sind seit Langem unsere beiden größte Städte. Ihr sie verbindender Schienenweg würdigen wir anlässlich seines 175-jährigen Bestehens.

Steigen Sie ein zu einer Zugreise durch die Zeit, der es an Abwechslung nicht mangelt: vom Verhandlungsgeschick bahnbauender Fürsten, Staaten, Städte und Kaufleute in den 1840er-Jahren, über die Verstaatlichung der Bahngesellschaft, die Auswandererwelle und den technischen Fortschritt im Kaiserreich, anschließend durch den Tempogewinn bei den Reisezeiten zwischen den Kriegen. Der Zäsur von 1945 mit dem buchstäblichen Zusammenbruch der Verbindung folgt ein viereinhalb Jahrzehnte währender Betrieb im Zeichen der deutschen Teilung, durch dessen glückliches Ende die Bahn nach und nach ihre Bestimmung in der Moderne und für die Zukunft erfährt.

Im zweiten Teil des Magazins begleiten Sie die Fotografen entlang der Strecke von Kilometer 0,0 in Berlin und Bahnhof für Bahnhof bis zum Endpunkt bei km 293,2 in Hamburg-Altona.

Mit vielen schönen Fotografien und seltenen Dokumenten zur Betriebsgeschichte.

Inhalt:

Galerie

1841 – 1900 – Von früher Globalisierung und dem Siegeszug der Eisenbahn zwischen Alster und Spree

   Lindley. Guter Draht nach England

   List. Ein deutscher Visionär

   Preußen. Ein Regelwerk

   Willige Hoheiten. Biegsame Linienführung

   Neuhaus. Bahnbauer, Architekt und Betriebsleiter

   Abfahrt 1846

1900 – 1945 – Fortschritt, Reichsbahn und zwei verlorene Weltkriege: Eine Achterbahnfahrt

   Bahnbrechendes im Anzug

   Auf Minutenjagd

   Drei Weltbestmarken in fünf Jahren

   Dem Unheil entgegen

   In den Hauptkampflinien

Streckenkarte, Entfernungen, Elektrifizierungen

1945 – 1990 – Entschleunigung durch Teilung. Berlin-Hamburg im Zeichen des Ost-West-Konflikts

   Amputation einer 100-Jährigen

   Wiederauferstehung mit einem Fliegenden Zug

   Auf der Schiene zur globalen Ost-West-Entfremdung

   Die 1950er Jahre: Immer ein Triebwagen dabei

   Die 1960er Jahre: Zäsur Mauerbau und die Langsamkeit

   DB verlangt DR-Loks mit Indusi

   Ein neuer Platzhirsch erscheint

   Die 1970er und 1980er Jahre: Von der Verlässlichkeit, dem Traktionswandel und dem Güterverkehr

   Wandel in der Traktion 1973 und 1976

   DR-Lokomotiven auf Abwegen

   Von Zernitz nach Mekka: Interview mit Uwe Ramin

   Der Komplex Schwanheide – Kuhlenfeld – Hagenow-Land

   Der Fall der Mauer

1990 – 2021 – Im Nu vereint und zunehmend schneller denn je. Aber auch entseelter?

   Kleine Fernverkehrs-Chronik 1990 –2021

   „Jawoll, dann machen wir 90 Minten!“: Interview mit Uwe Leuschel

   Hamburg – Berlin aktuell: Teilstreckensperrung

175 Jahre Reisezeit-Vergleich, Quellennachweise