Gebäudebausätze - Ihre Stärken und Schwächen, Modellbahn Schule 46

Art.Nr.: 901-453

EUR 12,90
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,28 kg

Inhalt & Beschreibung

MEB 2022, 100 Seiten, ca. 250 Abbildungen, Hochformat 22,5 x 30,0 cm, Klebebindung.

Die ModellbahnSchule ist bekannt für ihre tiefgründigen Artikel mit interessanten Tipps und vielen verständlichen Erklärungen rund um den Modellbahn-Anlagenbau sowie für ihre erstklassigen Aufnahmen und umfangreichen Bastelbilder, die Schritt für Schritt die Modellbautätigkeiten gut erklären. Nicht nur erfahrene Modellbauer und Modellbauerinnen fühlen sich von dieser Zeitschrift angesprochen, sondern auch Neueinsteiger können rasch zu guten Ergebnissen kommen – und der Spaß am Hobby steigt.

In dieser Ausgabe dreht es sich im Schwerpunktthema um den Gebäudebau. Unterschiedliche Materialien und Fertigungsverfahren bescheren dem Anlagenbauer interessante Bauwerke. Ob Bausätze aus Polystyrol, Holz und Karton sowie aus Resin, die verschiedenen Materialien haben neben ihren Vorzügen oft auch kleine Schwächen oder erfordern manchmal vom Bastler viel Erfahrung. Doch die Mehrheit der Bausätze sind auch Anfängertauglich, wie die näheren Betrachtungen in dieser Ausgabe zeigen.

Einige Themen:

STÜRMISCHER NACHMITTAG
Trübes Licht und kahle Bäume sind nicht jedermanns Sache. Doch wenn dann gegen Abend die Lampen angehen, taucht eine Modellanlage in ein romantisches Licht. Stürmische Tage darzustellen ist allerdings eine Herausforderung, die aber mit Videoprojektion und wackelnden Bäumen gelingt.

LANDSCHAFT AUF MATTEN
Im zweiten Teil unserer Darstellung von Landschaftsmatten steht ein umfangreicher Vergleichstest im Mittelpunkt. Fast alle Anbieter von Landschaftsgestaltungsprodukten möchten auch dem wenig geübten Modellbauer die Anlagengestaltung vereinfachen und haben fertig beflockte Matten im Angebot, deren Ausführungen näher betrachtet werden.

GEÖFFNETE AUTOS FÜR SZENEN
Fast alle Automodelle für die Modellbahn sind zwar total chic, aber leider nur als geschlossene Standmodelle ausgeführt. Ein Bus an der Haltestelle mit geschlossenen Türen, das geht gar nicht. Ebenso Koffer vor dem Auto, aber kein Kofferraumdeckel ist angehoben. Mit kleinen Eingriffen erhalten die Autos offene Türen und Klappen.

URMODELLBAU IST PERFEKTES HANDWERK
Kaum ein Besitzer von Kleinserienmodellen weiß, wie eigentlich ihre kostbaren Modelle ursprünglich zur Welt gekommen sind. Anhand des emsigen Urmodellbauers Peter Drescher, einst einer der besten europaweit, wird gezeigt, welche präzisen Handarbeiten und was für ein räumliches Vorstellungsvermögen beim Urmodellbau nötig sind, um solche Unikate zu erschaffen.