Die TEE-Triebwagen der Deutschen Bundesbahn. Baureihe VT 11.5 - Entwicklung, Geschichte, Einsätze. Rüdiger Block

Art.Nr.: 901-396

EUR 45,00
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 1 kg

Artikel ist voraussichtlich lieferbar ab 31.05.2022


Inhalt & Beschreibung

EK-Verlag, ca. 296 Seiten, ca. 280 Abbildungen, Hochformat 21,9 x 29,7 cm, Hardcover, gebunden.

Vorbestellpreis bis 31.03.2022: 45,00 €, ab 01.04.2022: 49,90 €.

Einst leiteten sie eine neue Epoche bei der DB ein: die des Trans-Europ-(TEE-)Verkehrs. Mit diesem Buch setzt Diesellokspezialist Rüdiger Block den ehemaligen TEE-Triebwagen der Baureihe VT 115 (ab 1968: Baureihen 601 und 602) ein würdiges Denkmal. Nicht nur die Einsatzgeschichte, sondern auch die verschiedenen Umbauten, z.B. für den Reisebüroverkehr, werden behandelt. Neben den Baureihen 601 und 602 werden auch ausländischen TEE-Triebzüge sowie die dänische Variante des VT 115 anhand zahlreicher Originaldokumente und einem repräsentativen Bildteil in der bekannten EK-Qualität behandelt.


Einst leiteten die Triebwagen der Baureihe VT 115 eine neue Epoche bei der Deutschen Bundesbahn ein: Die des internationalen TEE-Verkehrs! Für mehr als zehn Jahre war ihr Einsatz mit so klangvollen Namen wie „Helvetia“ oder „Parsifal“ verbunden. Anschließend zunächst zu IC-Ehren „degradiert“, waren sie in den 1980er Jahren dann als „Alpen-See-Express“ im Touristikverkehr zwischen Norddeutschland und den süddeutschen Urlaubszentren anzutreffen. Auch nach rund 30 Jahren intensiven Einsatzes erfreuten sich die ehemaligen TEE-Triebwagen noch großer Beliebtheit. Es verwundert daher nicht, dass sie selbst nach ihrer Ausmusterung 1988 noch immer für Aufsehen sorgten, sei es als Luxuszug in Italien oder – kurzzeitig nach Deutschland zurückgekehrt – als „Max Liebermann“ zwischen Berlin und Hamburg.

Mit dem vorliegenden Buch setzt der anerkannte Fachbuchautor Rüdiger Block den ehemaligen TEE-Triebwagen ein würdiges Denkmal. Neben der umfassenden Darstellung der Technik und der Einsatzgeschichte der VT 115/601 sowie der Gasturbinenzüge der Baureihe 602 werden auch die ausländischen TEE-Triebzüge und die dänische Variante des VT 115 ausführlich beschrieben. Zahlreiche Originaldokumente und ein repräsentativer Bildteil in der bekannten EK-Qualität runden das Porträt dieses formschönen Triebwagen ab.