Alte Meister der Eisenbahn-Photographie: Ludwig Rotthowe. Eisenbahnromantik in Westfalen. Wolfgang Fiegenbaum

Art.Nr.: 901-601

EUR 27,85

  • Gewicht 0.80 kg

Geplante Neuerscheinung für den 01.04.2020


Inhalt

EK-Verlag, ca. 144 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Querformat 26 x 21,5 cm, Hardcover.

Der am 18. Oktober 2017 im Alter von 80 Jahren verstorbene Fotograf Ludwig Rotthowe zählt zu den wichtigsten und bedeutendsten Eisenbahn-Lichtbildnern in Deutschland. Im Alter von 15 Jahren begann er in seinem Heimatort Telgte eine Fotografenlehre, im gleichen Jahr entstanden seine ersten Eisenbahnfotos. Angeregt durch die Eisenbahn-Landschaftsfotografie von beispielsweise Toni Schneiders und Jean-Michael Hartmann entwickelte Ludwig Rotthowe bald seinen eigenen, unverwechselbare Aufnahmestil, der die Eisenbahn in der Landschaft im Spiel von Licht und Schatten zeigt.

Ludwig Rotthowe hat sich  besonders für den Eisenbahnbetrieb in seiner unmittelbaren Umgebung in Westfalen interessiert und in unzähligen Aufnahmen festgehalten. Bereits in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts konnte er eine Auswahl seines Schaffens in einem eigenen Bildband festgehalten, der unter dem Titel „Dampflokromantik in Westfalen“ beim Eisenbahn-Kurier erschienen und schon lange vergriffen ist. In der eingeführten EK-Buchreihe „Alte Meister der Eisenbahn-Photographie“ darf der gelernte Fotografenmeister Ludwig Rotthowe nicht fehlen. Wolfgang Fiegenbaum, langjähriger Freund Rotthowes und Co-Autor gemeinsamer Veröffentlichungen, zeichnet ein detailliertes Bild des westfälischen Fotografen, dessen Lebenswerk zu den bedeutendsten Beispielen meisterlicher Eisenbahnfotografie zählt.