Juwelen der Bundesbahnzeit. Abenteuer Alltag fotografiert von Dieter Junker 1967-1980. Wolfgang Löckel

Art.Nr.: 901-812

EUR 14,80
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,89 kg

Inhalt & Beschreibung

EK-Verlag 2012, 128 Seiten, ca. 200 Abbildungen in Farbe, Format 30 x 21 cm, gebunden, Hardcover.

Der Wiesbadener Eisenbahnfreund Dieter Junker war Fotograf aus Leidenschaft. Seine wohlüberlegten Bildkompositionen lassen noch einmal eine Zeit aufleben, in der die wachsende Schar von Eisenbahnfreunden auf der Jagd nach den letzten Dampflokomotiven war. Junker – der auch diese Traktionsart mit brillianten Farbaufnahmen im Bild festhielt – war dies jedoch nicht genug! Auf seinen unzähligen Reisen durch Westdeutschland hat er die ganze Vielfalt des damaligen Schienenverkehrs einfangen können!

In einer Zeit ohne Internet und nur wenigen bekannten Informationen über das Verkehrswesen abseits der Dampfrouten machte sich Junker auf den Weg, Neues zu entdecken. Die Vielfalt der damaligen Zeit umfasste ein breites Spektrum an Fahrzeugmaterial – von der letzten DB-Schmalspurdampflok bis zur gerade ausgelieferten Schnellfahr-Ellok 103 und vom Wismarer Schienenbus auf sandgebettetem Gleis im Wendland bis zu den ersten S-Bahn-Triebzügen der Baureihe 420 zur Münchner Olympia-Veranstaltung 1972.

Das aufmerksame Auge dieses Fotografen komponierte dabei auch gern belebte Umgebungen ins Bild, wo immer es sich anbot – im beeindruckenden Zeitgeist des damaligen Bahnalltages. EK-Autor Wolfgang Löckel hat aus dem reichhaltigen Bilder-Nachlass eine repräsentative Auswahl getroffen und sie fachlich und unterhaltsam kommentiert. Steigen Sie ein in diese Zeitreise und lassen sich dabei überraschen, in welch´ entlegene Winkel der Bundesrepublik die Wege Junkers führten.