Die Gothaer Straßenbahn und Thüringerwaldbahn. Matthias Wenzel

Art.Nr.: 901-606

EUR 19,99
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,4 kg

Inhalt & Beschreibung

Sutton Verlag, 6. Auflage 2018, 128 Seiten, 170 Schwarzweiß- & 30 Farbbilder, Hochformat 16,5 x 23,5 mm, Broschur.

Seit fast 120 Jahren gehört die Straßenbahn zum Gothaer Stadtbild. Als am 2. Mai 1894 die zunächst 2,7 Kilometer lange Strecke zwischen Hauptbahnhof und Waltershäuser Straße feierlich eröffnet wurde, war Gotha erst die 15. deutsche Stadt mit einer „Elektrischen“. Im Jahre 1929 wurde das Streckennetz über die Stadtgrenzen hinaus erweitert. Seither verbindet die von den Goth’schen liebevoll-spöttisch „Urwaldrumpel“ genannte Thüringerwaldbahn die Residenzstadt mit Tabarz und Waltershausen.
Der renommierte Gothaer Autor Matthias Wenzel hat für dieses Buch aus seiner eigenen Sammlung und denen anderer Straßenbahnfreunde rund 240 selten gezeigte und zum Teil farbige Bilder ausgewählt. Kenntnisreich kommentiert, laden sie zu einer Fahrt mit der Straßenbahn und der Thüringerwaldbahn ein und lassen die wechselvolle Geschichte der verschiedenen Linien Revue passieren. Eindrucksvolle Aufnahmen dokumentieren die alte Streckenführung mitten durch die Altstadt, zeigen die heute nicht mehr existierende Ringlinie und lassen die Erinnerung an die einstige „Friedhofsbahn“ wiederaufleben.