Ostpreußen und seine Verkehrswege Teil 1 bis 1945. Gerhard Greß und Jörg Petzold

Art.Nr.: 903-277

EUR 56,03

  • Gewicht 2.50 kg

Inhalt

VGB/Klartext, 372 Seiten, ca. 800 seltene (auch unbekannte) Aufnahmen, Faksimile, Karten und Grafiken, gebunden, Hardcover, Großformat 22,3 x 29,7 cm.

Mit Ostpreußen verbinden sich besondere Vorstellungen: herrliche, von Moränenhügeln, Flussniederungen und Moorgebieten durchzogene Landschaften mit Elchen und Störchen, tiefdunkle Wälder und zahllose Seen, die Bernsteinküste, berühmte Seebäder, auf dem Kurischen Haff kreuzende Fischerkähne mit geschnitzten Wimpeln und wandernde Sanddünen auf der Nehrung, das Frische Haff mit dem hoch aufragenden Dom in Frauenburg, Trakehnen und seine berühmten Pferde, mächtige Ordensburgen und wehrhafte Städte, schattenspendende Baumalleen entlang der Chausseen, Kornfelder soweit das Auge reicht, Industrien und Unternehmen von Weltruf und natürlich die legendäre Ostbahn Berlin – Königsberg – Eydtkuhnen. Wie in dieser beliebten VGB-Buchserie üblich, spielen in unseren beiden Ostpreußen-Standardwerken auch die zahlreichen anderen großen und kleinen Bahnen, die Post- und sonstigen Verkehrswege eine wichtige Rolle, u. a. die der Straßenbahnen und Omnibusse und natürlich der Schifffahrt. Während sich Gerhard Greß für Texte, Produktion und Gestaltung verantwortlich zeigt, stellt Jörg Petzold die in über 30 Jahren zusammengetragene Geschichte – aller! – Klein- und Privatbahnen Ostpreußens vor.

Band 1 beschreibt die rasante Verkehrsentwicklung Ostpreußens bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

Band 2 schildert die Entwicklung ab 1945 unter sowjetischer und polnischer Verwaltung. Besonders faszinierend sind einige Bildvergleiche, die die Veränderungen infolge der Katastrophe des unseligen Zweiten Weltkriegs eindrucksvoll dokumentieren.

Inhalt:

Vorwort

Ostpreußen, ein Überblick

Ein Blick zurück

Die Eisenbahn kommt

Ostpreußen im Ersten Weltkrieg – und danach

11. Juli 1920

Ostpreußenhilfe

Ostpreußens Klein‐ und Privatbahnen

Die Ostdeutsche Eisenbahn‐Gesellschaft

Klein‐ und Privatbahnen im Samland

  • Königsberg‐Cranzer Eisenbahn
  • Samlandbahn
  • Fischhausener Kreisbahn
  • Kleinbahn Groß Raum – Ellerkrug

Die Ostpreußische Kleinbahnen‐AG

Insterburger Kleinbahn (I.K.B.)

  • I.K.B., Bahnverwaltung Insterburg
  • I.K.B., Bahnverwaltung Neukirch
  • I.K.B., Bahnverwaltung Tilsit‐Brückenkopf
  • I.K.B., Bahnverwaltung Heydekrug
  • Pillkaller/Schloßberger Kleinbahn
  • Wehlau‐Friedländer Kreisbahn
  • Königsberger Kleinbahn
  • Rastenburger Kleinbahnen
  • Wöterkeim‐Schippenbeiler Kleinbahn
  • Oletzkoer/Treuburger Kleinbahn
  • Lycker Kleinbahn
  • Ortelsburger Kleinbahn
  • Memeler Kleinbahn
  • Kleinbahn Tharau – Creuzburg
  • Haffuferbahn
  • Kleinbahn Marienwerder

Westpreußische Kleinbahnen‐AG

Ostpreußen in den 20er und 30er Jahren (mit Seedienst Ostpreußen)

Union, Schichau und Steinfurt

Die Kraftpost in Ostpreußen

Auswahl geänderter Ortsnamen

Autobahnbau in Ostpreußen

Ostpreußenfahrt

Goebbels, Koch und Göring

Ostpreußen, vom Blitzkrieg in den Untergang

  • Hitlers Hauptquartier Wolfsschanze

Ostpreußen geht verloren – Zeitzeugen erinnern sich

Dankeschön/Literatur

Downloads