Die Eisenbahnstrecke Aue - Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd - Carlsfeld

Art.Nr.: 903-309

EUR 32,62

Geplante Neuerscheinung für den 31.12.2018


Inhalt

FHWE, 3., überarbeitete und erweiterte Neuauflage, ca. 250 Seiten, über 200 Farb- und 200 SW-Fotos. ca. 25 Grafiken A4-Format, Leinen, voraussichtlich 34,90 €. Autoren: Holger Drosdeck & Wilfried Rettig.

Das Buch „Die Eisenbahnstrecke Aue - Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd - Carlsfeld” war im Mai 2003 das allererste Buch, welches der FHWE (damals in Zusammenarbeit mit Foto & Verlag Jacobi) jemals heraus brachte. Diese Erstauflage war von 2003 bis 2007 lieferbar. Im Oktober 2009 erschien die erweiterte und aktualisierte Zweitauflage des Buches, welche seit Oktober 2012 auch restlos vergriffen ist.

Aus diesem Grunde sowie weil der Abschnitt Schönheide Ost - Schönheide Süd - Muldenberg der Strecke Aue - Adorf nun einmal die „Hausstrecke” des FHWE ist, wird zurzeit die nochmals deutlich zu erweiternde Drittauflage des Aue-Adorf-Buches erarbeitet. Dies ergibt sich u.a. aus den abermals zahlreichen, seit 2009 aufgetauchten vielen „neuen, alten”, also historischen Fotografien sowie aus den in den letzten Jahren hinzu gekommenen Neuigkeiten bezüglich der einst durchgehenden Strecke Aue - Adorf. Zu folgenden Themen wird das Buch zahlreiche neue Fotos enthalten:

- Bau der Strecke / Frühzeit 1874 bis zirka 1900
- Vorkriegs-Reichsbahn 1925 - 1945 (DRG/DRB-Zeit)
- Klassischer DDR-Reichsbahn-Betrieb der 1960er und 1970er Jahre mit BR 86 und V 100
- Klassischer DDR-Reichsbahn-Betrieb der 1980er Jahre mit V 100 und zeitweiser Dampf-Renaissance mit BR 50
- Die Zeit kurz nach der Wiedervereinigung (1990er Jahre): Züge noch mit V 100 (BR 201/202), V 300 (BR 232) und Plandampf-Aktionen
- „Neue, alte” Farbaufnahmen der Schmalspurbahn im Wilzschtal zwischen Schönheide Süd und Carlsfeld
- Und weitere

Inhaltlich werden in das Buch weitere Kapitel aufgenommen. Diese sind u.a.:

- Stark erweitertes Kapitel zur Steilstrecke Eibenstock
- Kurzportrait sämtlicher Anschlussstrecken der Strecke Aue - Adorf (evtl.: Chemnitz - Aue und Zwickau - Aue - Schwarzenberg, definitiv: Eibenstock unt Bf - Eibenstock ob Bf, Wilkau-Haßlau - Carlsfeld, Falkenstein - Muldenberg, Zwotental - Klingenthal - Kraslice, Siebenbrunn - Markneukirchen - Erlbach, evtl.: Plauen - Adorf - Cheb, Adorf - Asch).
- Der heutige Zustand des Streckenabschnittes Aue - Blauenthal - Wolfsgrün (Eröffnung des Radweges im Mai 2013)
- Die Einstellung der Teilstrecke Zwotental - Adorf am 8. Dezember 2012
- Ungewisse Zukunft der Teilstrecke Muldenberg - Zwotental im Rahmen der per Stand 2015 in Frage stehenden Verbindung Falkenstein - Klingenthal - Kraslice
- Fortschritte in der Vereinsarbeit des FHWE (weiterer Ausbau der Infrastruktur, Aufarbeitung von historischen Schienenfahrzeugen usw.)
- Und weitere