Die Baureihen E 11 und E 42. Die erste Nachkriegsgeneration Elektrolokomotiven der DR. Kotzanek, Schlegel, Stange

Art.Nr.: 903-316

EUR 46,64

  • Gewicht 1.00 kg

Geplante Neuerscheinung für den 31.01.2019


Inhalt

EK-Verlag, ca. 250 Seiten, ca. 350 Abbildungen, Hochformat 21 x 29,7 cm, Hardcover, gebunden.

Anfang der sechziger Jahre entwickelte der Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) in Hennigsdorf als erste neuentwickelte Elektrolok für die Deutsche Reichsbahn der DDR die Baureihe E 11 (später 211), um die Altbauelloks abzulösen. Bis 1977 wurden insgesamt 96 Maschinen gebaut und überwiegend im Reisezugdienst eingesetzt. Daraus abgeleitet entstand für den Güterzug- und langsameren Personenverkehr die Baureihe E 42 (später 242), von der 292 Loks gebaut wurden, die sich ebenfalls viele Jahre lang bewährten und nach 1993/94 teilweise sogar den Weg in die Schweiz fanden.

Das Buch verfolgt die Geschichte, Technik und Bauartänderungen der als „Holzroller“ populären Loks sowie ihre vielfältigen Einsätze bei der DR, der DB AG und auch im Ausland.