Das besondere Archiv. Von Hof nach Dresden. Mit Burkhard Wollny nach der Wende

Art.Nr.: 903-846

EUR 38,05


Inhalt

VGBahn & Klartext Verlag, 144 Seiten, 224 Farbaufnahmen plus Fahrplanauszüge, Großformat 22,3 x 29,7 cm, Hardcover-Einband.

Burkhard Wollny erweitert mit diesem Buch das Spektrum der fotografischen Betrachtungsweisen mit der Methodik der Reportage, die dem Betrachter ungeschützt und ungeschönt die Städte, Dörfer, Bahnhöfe und Betriebsanlagen so vorführt, wie sie eben damals waren. Als Betätigungsfeld hat er sich eine an Gegensätzen und geschichtlichem Bestand wahrhaft reiche Eisenbahnverbindung ausgesucht. Die schon zur Mitte des 19. Jahrhunderts gebaute Strecke von Bayern nach Sachsen kreuzte später die innerdeutsche Grenze und passierte nach dem Todesstreifen den grotesk ausgebauten Kontrollbahnhof Gutenfürst. Sie verbindet sodann eine ganze Perlenkette von Städten einstigen sächsischen Gewerbefleißes und führt in anspruchsvoller Trassierung schließlich hinunter nach Dresden. Der Fotograf trifft keine Wertungen und nötigt uns nicht zu Wertungen. Er zeigt uns ein Stück Deutschland in der Nachwendezeit und ein Stück Alltag zu einer mit einem Vierteljahrhundert auch schon wieder reichlich entrückten Zeit. Enthalten sind auch Ausflüge zu zahlreichen Nebenbahnen, die im Einzugsbereich der Hauptstrecke Hof – Dresden liegen. Das vorliegende Buch empfiehlt sich auch als Reiseführer. Es weckt die Neugier, wie es in Gutenfürst, Oelsnitz, Reichenbach, Glauchau, Freital und natürlich Dresden heute aussehen mag.