Eisenbahn-Journal Super-Anlagen: Erz, Stahl und Eisenbahn

Art.Nr.: 903-045

EUR 12,80

  • Gewicht 0.34 kg

Inhalt

Eisenbahn-Journal Super-Anlagen 1-2010, zahlreiche Farbfotos, A4-Heftformat.

MWO Miniaturwelt Oberhausen: Auf ca. 420 m2 sind mehr als 4,5 km Modellgleis verbaut, um einen Querschnitt durch das Ruhrgebiet der späten 1960er Jahre zu schaffen. Vom Erzhafen in Duisburg über die Kohleföderung der Zeche Zollverein, die Koksherstellung und den Transport zu den Hüttenwerken der Hochofen Oberhausen AG bis zur Weiterverarbeitung des Stahls in Walzwerken und der Verladung in Dortmund sind alle wichtigen Stationen vom Erz zum Stahl im Maßstab 1:87 dargestellt.

Diese enge Vernetzung von Eisenbahn und Montanindustrie auf der einen Seite, die technischen Prozesse, die die Industrielandschaft an der Ruhr prägten, auf der anderen Seite sind zentrale Themen der Ausstellungsanlage in Oberhausen. Auch das typische Flair des Ruhrgebiets wird nicht zuletzt durch typische und markante Gebäude wie Wohnhäuser, Gasometer und VillaHügel vermittelt. Die Anlage lädt mit Ihrer musealen Qualitäten zu einer Zeitreise in eine Epoche ein, in die Schlote noch qualmten und „Strukturwandel“ noch ein Fremdwort war.

Aus dem Inhalt:

Galerie: Die HOAG

Galerie: Villa Hügel

Wissenswertes zu Kohle, Erz und Stahl: Kompaktwissen

Gleisplan: Miniaturwelt Oberhausen

Erzhafen Duisburg: Zu Wasser und auf der Schiene

Der Weg zur Schwerindustrie: Im Herzen des Ruhrpotts

Oberhausens Zentrum - die GHH: Von der Gutehoffnungshütte zur HOAG

Verfahren zur Stahlerzeugung: Die Gewinnung von Stahl

Glanz und Elend: Region im Umbruch

Oberhausens Wahrzeichen: Der Gasometer

Kohleförderung - Zeche Zollverein: Der Schatz aus dem Boden

Symbol des Rheinischen Kapitalismus: Villa Hügel

Schwerindustrie und Transportwesen: Kohle, Erz und Eisenbahn

Zeche Zollern in Dortmund: Das Schloss der Arbeit

Dortmund im Osten: Am Ende der Reise

Entstehung der Anlage: Bauimpressionen