MIBA-SPEZIAL 58: Auf Schienen über Grenzen

Art.Nr.: 902-146

EUR 9,35


Inhalt

VGB 2003, 108 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen.

Grenzbahnhöfe und Systemwechsel, Deutsche Fahrzeuge auf fremden Gleisen und umgekehrt, Historische Rückschau, Innerdeutsche Grenze und Interzonenverkehr.

Halt - hier Grenze! Das Trennende und Hemmende dieser politischen Linien hatte bisher immer einen negativen Beigeschmack. Und doch: Der Eisenbahnverkehr war an Grenzen stets besonders interessant. Lokwechsel, aufwändiges Rangieren und ein vielfältiges Fahrzeugbild kennzeichnen den Betrieb in einem Grenzbahnhof.

MIBA-Spezial 58 entführt uns in die Zeit, als Deutschlands kleinstaatlicher Flickenteppich sich auch in der Struktur der Länderbahnverwaltungen spiegelte. Wir erinnern aber auch an die große Zeit des Trans-Europ-Express, als erstmals ein System von Zugverbindungen ohne Aufenthalt die Grenzen passierte. Breiten Raum nimmt die innerdeutsche Grenze ein, die das Land ebenso wie viele Bahnlinien zerschnitt: Helmstedt-Marienborn, die "Güst" Griebnitzsee, Interzonenzüge und Kriegsheimkehrer sind hier nur einige Stichworte.

Wir stellen die Spezialkonstruktionen der Mehrsystemloks vor und klassifizieren die verschiedenen Typen von Grenzbahnhöfen. Auf unserem Anlagenvorschlag Bad Bentheim grenzen DB, NS und die Bentheimer Eisenbahn aneinander. Der schmalspurige Wachtelexpress, die minimalste Möglichkeit einer Grenzüberschreitung auf Schienen, rundet das Thema ab.

Zum Inhalt:

Grundlagen (Vom Inselverkehr zum Eisenbahnnetz, Typisierung der Grenzbahnhöfe),
Modellbahn-Anlage (Bayrisch-preußischer Grenzübertritt, Deutsch-deutscher Grenzverkehr in 1:32),

Vorbild (Elloks für mehrere Systeme, Europaweit in einem Zug - TEE, Die Wachtlbahn, Abt 3 bis Probstzella, Rotes Kreuz ab Ludwigsstadt, Grenzgänger),

Marktübersicht (Bügel ab, Bügel hoch),

Diorama (Flaschenhals vor Westberlin, Zollkontrolle an der Waterkant),

Vorbild + Modell (Schieberei im Grenzbereich, Systemwechsel in Bad Bentheim).