Reisezugwagen, Sonderwagen (Sammleredition DB-Reisezug- und Güterwagen)

Art.Nr.: 904-075

EUR 19,95
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,74 kg

Beschreibung

GeraMond 2020, 94 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, Fadenbindung.

Außer ihren regulären Reisezugwagen hatte die Bundesbahn auch zahlreiche Fahrzeuge für besondere Anlässe in ihrem Bestand. Dazu gehörten die Salonwagen für hohe Persönlichkeiten und Gesellschaftswagen, in denen "rollende" Feste stattfanden. Ein Einzelstück blieb der Henschel-Wegmann-Zug, der als "Blauer Enzian" eingesetzt wurde. In Ausstellungswagen bot die Bahn ihren Kunden die Möglichkeit, Informationen oder Produkte zu präsentieren. Autotransportwagen ermöglichten es den Fahrgästen, gemeinsam mit ihren Autos im gleichen Zug zu reisen. Ende der 80er-Jahre mietete die Lufthansa einige Reisezugwagen und fuhr "Flugverbindungen" zwischen Stuttgart und Frankfurt (Main).

Neben diesen Fahrzeugen finden Sie im vorliegenden Buch die zweiachsigen Personenwagen der Deutschen Reichsbahn sowie die wichtigsten Messwagen, die die Bundesbahn zum Erhalt ihrer Infrastruktur und zur Überprüfung ihrer Triebfahrzeuge nutzte.

Inhalt:

Zweiachsige DR(G)-Bauarten - "Donnerbüchsen" & Co.

Henschel-Wegmann-Zug - Sonderfall "Blauer Enzian"

Probewagen der 50er-Jahre - Neue Wagen, neuer Komfort

Salon- und Gesellschaftswagen - Für ganz besondere Gäste

Autotransportwagen - Das Auto im Gepäck

Lufthansa Airport Express - Fliegen auf "Höhe Null"

Ausstellungswagen - Werbung auf Rädern

Messwagen - Im Dienste der Sicherheit

Die exklusive Sammler-Edition "DB-Reisezug- und Güterwagen" stellt die wichtigsten Wagenbauarten vor, die sich im Bestand der Bundesbahn befanden und von ihr eingesetzt wurden. Die unterschiedlichen Bauarten werden in Gruppen fachkundig mit Daten und Fakten beschrieben und in den Betriebsdienst bei der Bundesbahn eingeordnet. Detaillierte Fahrzeugzeichnungen zeigen die Feinheiten der Konstruktionen auf, zusätzliche Beiträge erläutern wichtige Aspekte des DB-Wagenwesens. Freuen Sie sich auf ein technikorientiertes Kompendium, das Neubeschaffungen und "Erbstücke" der Deutschen Bundesbahn gleichermaßen würdigt.