Wechselstrom-Zugbetrieb in Mitteldeutschland. Von den Anfängen 1900 bis zur Demontage 1946: Die Direktionen Halle (S.), Magdeburg und Erfurt

Art.Nr.: 903-554

EUR 46,68

  • Gewicht 1.00 kg

Geplante Neuerscheinung für den 30.09.2019


Inhalt

VGBahn/Klartext Verlag, ca. 256 Seiten, über 250 Fotos und Zeichnungen, Format 22,0 cm x 29,8 cm, Hardcover, CD-ROM mit Dokumenten und Zusatzmaterialien; Autoren: Peter Glanert, Wolfgang-Dieter Richter & Thomas Borbe.

Die Autoren widmen sich grundlegend der Entwicklung des elektrischen Zugbetriebs im mitteldeutschen Raum zwischen Magdeburg, Dessau, Leipzig, Halle (S.) und Probstzella im Zeitraum zwischen 1900 und 1946. Dies umfasst nicht nur die Triebfahrzeuge, sondern auch die ortsfesten Anlagen, unter denen die Bahnstromerzeugungs- und -verteilungsanlagen einschließlich der Fahrleitungsanlagen zu verstehen sind, sowie das Werkstättenwesen. Die Entwicklungsetappen werden chronologisch und im Zusammenhang dargestellt. Nur dort, wo es einem besseren Verständnis dient, wird diese Chronologie zugunsten einer thematischen Gliederung verlassen. In besonderen, farblich unterschiedlich unterlegten Einfügungen werden Persönlichkeiten vorgestellt, technische Zusammenhänge kurz erläutert oder amtliche Schriftwechsel zitiert. Inkl. CD-ROM mit zusätzlichen Dokumenten und Materialien zum Buchinhalt.