Eisenbahn-Kurier Special 140: Die DB-V 100. Eine für alles - seit über 60 Jahren

Art.Nr.: 903-931

EUR 12,90
inkl. 7 % USt

  • Gewicht 0,36 kg

Produktbeschreibung

EK-Verlag 2021, 100 Seiten, zahlreiche Abbildungen, A4-Heftformat, Klebebindung.

Als im Jahr 1958 die ersten Vorserienlokomotiven der Baureihe V 100 an die Deutsche Bundesbahn ausgeliefert wurden, ahnte wohl noch niemand, dass damit eine der erfolgreichsten deutschen Diesellok-Konstruktionen entstehen würde. Bis 1965 stellte die DB insgesamt 745 Exemplare dieser Mittelklasse-Diesellokomotiven in unterschiedlichen Versionen (wahlweise mit 1.100 oder 1.350 PS Leistung sowie für Steilstrecken) in Dienst, die ab 1968 die Baureihen Bezeichnungen 211, 212 und 213 trugen.

Die DB-V 100 bewährt sich bis heute, so dass auch nach gut 60 Jahren immer noch rund 150 Exemplare dieser Lokomotiven mit ihrem markanten Mittelführerhaus in Deutschland existieren und größtenteils noch im aktiven Einsatz sind. Unser neues EK-Special 140 bietet einen aktuellen und umfassenden Überblick über diese Lokomotiven, sowohl bei den privaten Eisenbahn-Verkehrsunternehmen und Museumsbahnen als auch bei der Deutschen Bahn AG. Dabei werden auch die aus der Baureihe 212 entstandenen Umbauten wie z.B. die Baureihe 214 von Alstom/Gmeinder oder die Zugloks der Baureihe 7141 für die neuen DB-Tunnelrettungszüge näher vorgestellt.

Inhalt:

- Die V 100 der DB: Verlässliches Arbeitstier – seit sechs Jahrzehnten

- V 100 bei NE-Bahnen: Alle 211, 212 und 213 der „Privaten“

- Die V 100 PA von MaK: Entwickelt für Privatbahnen

- Umbauten aus der V 100: Thyssen-Henschel, OnRail & Alstom/Gmeinder

- V 100 für den Notfall: Die Rettungsloks 714.00 und 714.1

- Museumslokomotiven: V 100-Nostalgie in Deutschland

- Zeitreisen in Purpurrot: Fotozüge mit der V 100

- Statistik: Alle V 100 in Deutschland aktuell

- V 100 im Modell: Aktuelle DB-Klassiker in allen Maßstäben

Downloads