EditionXL: Baureihen 41, 43, 44 und 45

Art.Nr.: 903-790

EUR 18,64

Geplante Neuerscheinung für den 01.05.2020


Inhalt

EJ, 240 Seiten, über 400 Farb- und Schwarzweißbilder, DIN-A4-Format, Softcover-Einband. Autoren: Konrad Koschinski & Horst J. Obermayer.

Das endgültige Typenprogramm der Deutschen Reichsbahn von 1925 sah für den schweren Güterzugdienst auf Hauptbahnen vor allem im Mittelgebirge eine Lokomotive der Bauart 1’ E h3 vor, also eine Dreizylinderlok. 1926 wurden zehn Baumuster der Baureihe 44 in Dienst gestellt und ein Jahr später zu Vergleichszwecken zehn Zwillingsloks der Baureihe 43 (Bauart 1’ E h2). Die Dreizylinderversion überzeugte im hohen Leistungsbereich und wurde deshalb ab 1937 in hohen Stückzahlen beschafft. Als in den 1930ern die Fahrzeiten der Eil- und Schnellzüge gekürzt wurden, behinderten deutlich langsamere Güterzüge immer häufiger die Reisezüge. Die ab 1936 in Dienst gestellte 90 km/h schnelle Baureihe 41 (Bauart 1’ D 1’ h2) sorgte für eine Beschleunigung der Güterzüge. Wenig später folgte die erheblich stärkere Baureihe 45 (Bauart 1’ E 1’ h3), von der nur 28 Exemplare gefertigt wurden. Dieser Sammelband, entstanden aus den renommierten Sonderausgaben des Fachmagazins „Eisenbahn-Journal“, dokumentiert Technik und Einsatz der vier Baureihen.