Bahnland Schweiz. Eisenbahnen und Lokomotiven in alten Ansichten. Ronald Gohl

Art.Nr.: 903-673

EUR 27,99

Geplante Neuerscheinung für den 31.10.2019


Inhalt

Edition Lan, 144 Seiten, ca. 210 Schwarzweiß-Abbildungen, Format 21 x 26 cm, Hardcover.

Kurz vor der Verstaatlichung der wichtigsten Schweizer Privatbahnen im Jahr 1902 gab es sechs große Betreiber von Eisenbahnlinien: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Vereinigte Schweizerbahnen (VSB), Gotthardbahn (GB), Jura–Simplon-Bahn (JS) sowie die Bern–Lötschberg–Simplon-Bahn (BLS). Außer der BLS gingen alle in den SBB auf.

Das vorliegende Buch blendet zurück in die Anfänge der Schweizer Eisenbahnen. Es zeigt auf, wie die noch nicht elektrifizierten Schienenstränge aussahen. Die zum Teil noch nie veröffentlichten Bilder erzählen auch von den ersten vier Jahrzehnten der SBB, als Strom aus der Fahrleitung noch als «weißes Gold» bezeichnet wurde und als legendäre Loks wie das inzwischen 100-jährige «Krokodil» im Dezember 1919 das Licht der Schienenwelt erblickten. Ein Buch, das nicht nur Bahn-Romantiker zu begeistern vermag.