Kulturgeschichte der Deutschen Reichsbahn. Alfred B. Gottwaldt

Art.Nr.: 903-759

EUR 37,29

Geplante Neuerscheinung für den 31.03.2020


Inhalt

transpress Verlag, 192 Seiten, 269 Abbildungen, Format 23 x 28 cm, gebunden.

Kaum eine Epoche der deutschen Eisenbahngeschichte genießt einen ähnlich legendären Ruf wie die Reichsbahnzeit. Als gemeinsame Bahnverwaltung der deutschen Länderbahnen wurde sie 1920 gegründet, 1924 wurde aus dieser Verwaltung die »Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft«, ehe sie 1937 von Hitler wieder »unter die Hoheit des Reiches« gestellt wurde. Auch das Ende des Dritten Reiches konnte ihr nichts anhaben, denn die Reichsbahn überdauerte 40 Jahre DDR und durfte selbst die Wiedervereinigung miterleben. In diesem 1994 erstmals veröffentlichten Buch werden die Zeiten der Reichsbahn auf über 250 Abbildungen wieder lebendig.

Alfred Gottwaldt war im Museum für Verkehr und Technik Leiter der Abteilung Schienenverkehr. Er war einer der besten Kenner der Eisenbahngeschichte und veröffentlichte zahlreiche Bücher zum Thema. Im Sommer 2015 ist der langjährige Autor des Verlags transpress verstorben.