Reinhard Todt bei den Straßen- und Privatbahnen Band 1: Von Nordfriesland bis in die Lüneburger Heide. Ludger Kenning

Art.Nr.: 902-576

EUR 46,68

Geplante Neuerscheinung für den 30.06.2020


Inhalt

VGBahn/Klartext Verlag, 240 Seiten, 123 Farb- und 351 Schwarzweißfotos, 9 Skizzen, Hochformat 22 x 29 cm, gebunden, Hardcover.

Reinhard Todt (1929–2014), mit Leib und Seele ein Freund der Straßen- und Privatbahnen, liebte es, per Bahn, Fahrrad oder zu Fuß in Ruhe und mit Muße die Bahnen und Betriebe zu erkunden, Stationen und Fahrzeuge zu dokumentieren, den Bildaufbau präzise zu planen sowie mit gleicher Sorgfalt auch die klassischeTypenfotografie zu pflegen. Beim Blick über die Pufferteller hinaus sah er das Charakteristische der Bahn, ihr Umfeld, ihre Architektur, ihre Menschen, eben ihren Alltag. Der Fundus, den er uns hinterlassen hat, stellt eine Verbeugung vor einem markanten Kapitel deutscher Schienenverkehrsgeschichte dar. Begleiten wir ihn jetzt durch den hohen Norden Deutschlands, beginnend auf der Insel Sylt, deren „Dünenexpress“ er ausgiebig im Bild festhielt. Es folgen Besuche bei Straßen- und Privatbahnen, die heutzutage längst nicht mehr existieren oder jedoch grundlegend modernisiert worden sind, dazu diverse Kurzbesuche bei heutzutage schon legendären Kleinbahnen kurz vor deren Ableben. Gleichfalls von den großen Straßenbahnnetzen der Hansestädte Bremen und Hamburg werden wir Schlaglichter sehen. Besonders ausgeprägt war seine Zuneigung zur Lüneburger Heide mit dem weiten Netz der Osthannoverschen Eisenbahnen. Ausgewählt, aufbereitet, kommentiert, dargeboten und durch weitere Fotos abgerundet wurden die faszinierenden, fotografisch hochwertigen Aufnahmen durch Ludger Kenning. Begeben wir uns nun zurück in eine längst vergangene Epoche.